München,
13
September
2013
|
11:16
Europe/Berlin

Travelzoo-Umfrage: Mobile Urlaubsbuchungen noch in den Kinderschuhen

Smartphones und Tablet-PCs sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – doch welche Rolle spielen die mobilen Alleskönner bei der Urlaubsbuchung? Dieser Frage ging Travelzoo in seiner jüngsten Befragung nach. An der Studie des Herausgebers von Reise- und Freizeitangeboten im Internet beteiligten sich 1.003 Reiseinteressierte.

Geringe Verbreitung mobiler Buchungen

Reisebuchungen über das Smartphone oder den Tablet-PC sind noch nicht so stark verbreitet, wie es den Anschein haben mag: „Bei ihrer hohen Bedeutung im Alltag ist es erstaunlich, dass 62 Prozent der befragten Besitzer mobiler Geräte noch nie mit ihrer Hilfe ein Reise-Produkt gebucht haben“, sagt Christina Bathmann, Pressesprecherin von Travelzoo Deutschland. „Dieses Verhalten zeigt sich nicht nur bei älteren Umfrageteilnehmern – auch Jüngere sind zögerlich.“

Welche Geräte nutzen die Personen, die auf mobile Buchungen vertrauen? Ein Großteil der hierzu Befragten gibt an, einen Tablet-PC verwendet zu haben (55 Prozent). Nur 22 Prozent nennen das Smartphone, 23 Prozent sind mit beiden Gerätetypen vertraut.

Mobile Apps eher bei Jüngeren beliebt

Spannend ist auch, dass mobile Apps vergleichsweise selten Verwendung finden. Mehr als ein Drittel  der mit mobilen Buchungen erfahrenen Besitzer eines Smartphones oder Tablet-PCs haben noch nie eine App für diese Zwecke genutzt. Darüber hinaus verrät ein Blick auf die Altersgruppen, dass ihre Verwendung mit steigendem Alter der Nutzer abnimmt.

Positive Erfahrungen überwiegen

„Der Schritt zur mobilen Reisebuchung scheint noch lange nicht selbstverständlich zu sein. Auffällig ist jedoch, dass die mit dieser Buchungsart vertrauten Personen von positiven Erfahrungen sprechen“, ergänzt Bathmann. „72 Prozent der zu diesem Aspekt befragten Besitzer eines Smartphones oder Tablet-PCs geben an, alles habe gut funktioniert und sei einfach zu bedienen gewesen.“ Dem gegenüber stehen rund 28 Prozent der mit mobilen Buchungen vertrauten Umfrageteilnehmer, die nicht immer glücklich oder vereinzelt sogar ausschließlich unzufrieden mit den gebotenen Services waren. Diese seien zum Teil nicht für den mobilen Gebrauch optimiert gewesen. „Hier zeigt sich, dass junge Menschen bis zu einem Alter von 34 Jahren am anspruchsvollsten sind. Sie beschweren sich am häufigsten über gemischte Erfahrungen mit mobilen Buchungen“, schließt Bathmann. „Während Personen ab 35 Jahren zu weit mehr als 70 Prozent angeben, ausschließlich positive Erfahrungen gemacht haben, sind es bei den jüngeren Befragten weniger als ein Drittel.“

Ungutes Gefühl bei der Angabe von Kreditkarteninformationen

Die Hemmschwelle zur mobilen Buchung spiegelt sich auch im mangelnden Gefühl der Sicherheit: Fast 90 Prozent der befragten Besitzer eines mobilen Gerätes hadern damit, ihre Kreditkarteninformationen mit einem Smartphone oder Tablet-PC in eine App oder auf einer Webseite anzugeben. Entweder sie verzichten völlig darauf oder machen dies nur bei Marken, denen sie vertrauen. Allerdings immer mit einem unguten Gefühl. Ohne Bedenken handeln nur 13 Prozent. Ältere Personen sind besonders vorsichtig.

 

Zur Methodik: Im August 2013 befragte Travelzoo 1.003 Reiseinteressierte nach ihrer Verwendung eines Smartphones oder Tablet-PCs im Zusammenhang mit Buchungen und anderen Aspekten rund um einen Urlaub. Bei einzelnen Fragen wurden nicht alle Umfrageteilnehmer angesprochen, da sie zum Beispiel kein mobiles Gerät besitzen – so gaben über 67 Prozent aller Befragten (rund 670 Personen) ihre Auskünfte dazu, ob sie bereits eine mobile Buchung durchgeführt haben und wie sie zur Angabe von Kreditkarteninformationen stehen. Nur 38 Prozent der Besitzer eines Smartphones oder Tablet-PCs waren mit mobilen Buchungen vertraut und wurden somit weiterführend nach ihren Erfahrungen mit diesen und ihrer Verwendung von Apps befragt (über 250 Personen). Zum Teil waren Mehrfachantworten möglich, diese Angaben sind nicht kumulativ.

Unternehmensinformationen

Travelzoo Inc. ist ein international agierendes Internet-Medienunternehmen. Mit 26 Millionen Abonnenten in Nordamerika, Europa, Asien und Australien publiziert Travelzoo herausragende Angebote von über 2.000 Reise-, Freizeit- und lokalen Anbietern. Dazu kommt Fly.com, eine Flugsuchmaschine sowie anbieterunabhängige und neutrale Preisvergleichsseite in einem. Weltweit verfügt Travelzoo über 25 Büros, davon zwei in Deutschland. Die in München und Hamburg ansässigen Experten recherchieren und testen die Angebote im Hinblick auf Preis, Verfügbarkeit und ihre Qualität, um den rund 1,4 Millionen deutschen Newsletter-Abonnenten nur die besten Aktionen zu präsentieren.

Im Asien-Pazifik-Raum agiert Travelzoo unabhängig und wird von Travelzoo (Asia) Ltd. und Travelzoo Japan KK im Rahmen eines Lizenzvertrages mit Travelzoo Inc. betrieben.

Travelzoo wird in Deutschland von Stiftung Warentest empfohlen (Ausgabe test Jahrbuch 2013).